Erstellung einer Kurzbewertung der Immobilie anhand der angetroffenen Situation

Die Resultate aus der "Begleitung bei der Wohnungsbesichtigung" können in einer vereinfachten Bewertung der Immobilie zusammengefasst werden. Diese Bewertung ist kein Verkehrswert - Gutachten. Oft genügen jedoch schon die Aussagen dieser Kurzbewertung, um sich als Käufer einen Eindruck über den Marktwert der besichtigten Immobilie zu verschaffen.
Bei dieser Ermittlung werden vergleichbare Objekte am Markt unter Berücksichtigung der bei der Wohnungsbesichtigung gewonnenen Erkenntnisse herangezogen. Diese Bewertung soll Sie bei Ihrer Entscheidung über den Kauf der besichtigten Immobilie unterstützen.

Bei der "Begleitung bei der Wohnungsbesichtigung" waren folgende Aspekte unter Berücksichtigung der während unseres "ersten informellen Gespräches" genannten Vorgaben relevant:

  • Substanz der Immobilie
  • Mängel und Auffälligkeiten anhand der sichtbaren Schadensbilder
  • Mängel beim Gemeinschaftseigentum (bei Eigentümergemeinschaften z.B. Dachflächen; Tiefgarage; etc. )
  • gegebenenfalls Überprüfung der angegebenen Wohnflächen
  • Überprüfung der Notwendigkeit für die Beauftragung eines Spezialisten für:
    • Umweltgifte  (Formaldehyd; Asbest; Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe; Mineralwolle; etc.)
    • Statik (Standsicherheit)
    • Bauphysik (Schallschutz; Wärmeschutz; EnEV)
    • Baurecht (Nachrüstpflichten; Brandschutz; Einhaltung behördlicher Auflagen; mögliche Ausbauten; etc.)
  • die Aussagen des Verkäufers
    • zu den von ihm bis zum Zeitpunkt der Übergabe noch zu erbringenden Leistungen
    • zum Preis der Immobilie
    • zum Zeitpunkt der möglichen Übergabe der freien (oder nicht freien) Immobilie
    • zu dinglichen und baurechtlichen Rechten Dritter an der Immobilie
    • zu Nebenkostenabrechnung und Wirtschaftsplan der letzten 3 Jahre (bei Eigentümergemeinschaften)

weiter zum Top "Klärung"  zurück zum Top "Besichtigungsprotokoll"  weiter zur Leistungsübersicht